Who are we?‎ > ‎sonia‎ > ‎sonialog‎ > ‎

brot für die welt, kuchen für mich.

posted Dec 24, 2008, 8:19 AM by sonia@projectvolunteering.net
there are two things i like about jehovas witnesses:

first, the "neue welt" translation is really nice; and its almost everytime a pleasure to discuss about translation mistakes with the witnesses.
second, they dont celebrate birthdays. not even jesus'. (it's a wrong date anyways)

time to tell my grandparents about my new friends?

everyone else,
go and eat wrapped babies. i miss you guys.

Weihnachtslied, chemisch gereinigt

(Nach der Melodie: "Morgen, Kinder, wird's was geben!")

Morgen, Kinder, wird's nichts geben!

Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.

Mutter schenkte Euch das Leben.

Das genügt, wenn man's bedenkt.

Einmal kommt auch eure Zeit.

Morgen ist's noch nicht so weit.

Doch ihr dürft nicht traurig werden.

Reiche haben Armut gern.

Gänsebraten macht Beschwerden.

Puppen sind nicht mehr modern.

Morgen kommt der Weihnachtsmann.

Allerdings nur nebenan.

Lauft ein bischen durch die Strassen!

Dort gibt's Weihnachtsfest genug.

Christentum, vom Turm geblasen,

macht die kleinsten Kinder klug.

Kopf gut schütteln vor Gebrauch!

Ohne Christbaum geht es auch!

Tannengrün mit Osrambirnen -

lernt drauf pfeifen! Werdet stolz!

Reisst die Bretter von den Stirnen,

denn im Ofen fehlt's an Holz!

Stille Nacht und heil'ge Nacht -

weint, wenn's geht, nicht! Sondern lacht!

- Erich Kästner (1928)


Wahlweise auch von der "meisten Band der Welt" (Knorkator):
Weihnachtsschimpfe

Ich lass mich nicht verarschen von euch verlog’nem Pack

ihr seht das Ende kommen mit jedem neuen Tag.

Bekämpft oder erduldet das allgemeine Leid

doch wagt ihr nicht zu sehen, daß ihr es selber seid.



Ihr glaubt an schöne Worte, ihr glaubt an eine Gott

und huldigt ihm zum Feste mit Ente und Kompott.

Das ganze Jahr ein Arschloch und dann für einen Tag

beginnt ihr euch zu lieben, daß ich es nicht ertrag.



Ihr glaubt euch zu besinnen wenn euer Lichtlein brennt

doch wer denkt schon an jene, die er nicht selber kennt.

und wenn ich‘s doch versuche verspür ich Neid und Hohn

werf ich doch meinem Nächsten von seinem eig’nen Thron.



Ihr glaubt man muß nur lieben und schon ist alles gut

doch wer zeigt euch die Grenze zu Eifersucht und Wut.

Ihr wollt doch nur besitzen, und auch das größte Schwein

sehnt sich nach einem Liebste und ist nicht gern allein.



Ihr schimpft auf all die Kinder, die nie zufrieden sind

ihr flucht auf all den Reichtum den man durch euch verdient.

Ihr sagt, ihr wäret glücklich mit einem leeren Sack

ich lass mich nicht verarschen von euch verlog’nem Pack.

Comments